Unverbindliche Übungen / Förderkonzept

Unverbindliche Übungen

Unverbindliche Übungen sind ein zusätzliches Angebot der Schule. Die Stunden zählen nicht zum Pflichtunterricht, sondern sind "wählbar"!

Nach einer verbindlichen Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten (2. Schulwoche) - und nach Verständigung über die Aufnahmemöglichkeit (freie Plätze --> Zusage/Aufnahme in den Kurs) - ist die Teilnahme für das Schuljahr jedoch verpflichtend.

Die UÜ werden daher in Zeugnissen mittels Teilnahmevermerk angeführt!

 

Im Schuljahr 2020/21 werden zwei Unverbindliche Übungen an unserer Schule angeboten.

 

Für die dritten Klassen: UÜ DGB = Digitale Grundbildung (Fr. Hillinger)

Der Unterricht findet in geblockter Form - jeden zweiten Freitag - in der 5. und 6. Stunde statt. Maximal 9 Kinder können aufgenommen werden.

Hier lernen die Kinder, mit einem Laptop und unterschiedlichen Anwenderprogrammen umzugehen und erstellen beispielsweise eigene Powerpoint-Präsentationen. Wer das bereits in der Volksschule lernt, hat einen Vorsprung!

 

Für die vierten Klassen: UÜ MS = Maschineschreiben am PC (Fr. Stockinger)

Der Unterricht findet jeweils am Dienstag in der 5. Stunde statt. Maximale TeilnehmerInnen-Zahl: 9!

Das 10-Finger-System zum Tastaturschreiben zu erlernen, ist ein großer Vorteil für den Wechsel an eine weiterführende Schule. Mittels des Programmes "10 kleine Fingerlein" wird das zum Kinderspiel!

 

Damit im Unterricht möglichst gut und intensiv auf die einzelnen Kinder eingegangen werden kann, ist die Gruppengröße/TeilnehmerInnenzahl bewusst niedrig.

 

 

Förderkonzept

Die Förderung unserer Schulkinder liegt uns am Herzen.

Wir fördern sowohl im Bereich der Stärken, als auch im Bereich der Schwächen.

In der Kleingruppe (4-6 Kinder) ist individualisiertes Arbeiten möglich - und die Kinder profitieren sehr von der intensiven Betreuung.

 

Im Rahmen unseres Förderkonzeptes gibt es nicht "nur" den klasseninternen Förderunterricht (1. bis 4. Klasse - 1 Wochenstunde - Klassen-Kleingruppe mit der jeweiligen Klassenlehrerin), sondern auch noch eine "Förderschiene", im Rahmen derer in kleinen Ateliers über kurze Zeiträume hinweg - an folgenden Schwerpunkten gearbeitet wird:

 

FÖ - LI - Lesen intensiv --> motivierendes Lesetraining (Fr. Albrecht)

FÖ - PSL - Persönlichkeitsbildung und Soziales Lernen (Fr. Schechtl)

FÖ - BF - Begabtenförderung (Fr. Hillinger)

FÖ - KG - Kreatives Gestalten (Fr. Loipold)

 

Die KlassenlehrerInnen melden hier Kinder aus ihrer Klasse - bei der jeweils anbietenden Lehrerin - für den Zeitraum mehrerer Wochen (je 1 Wochenstunde) - an!

 

Die Eltern werden schriftlich von der Teilnahme des Kindes an FÖ durch die Klassenlehrerin verständigt - und die jeweiligen Termine werden rechtzeitig mitgeteilt!