Elternservice für SchülerInnen-Eltern

Liebe Eltern!

 

Hier kommt während der Corona-Zeit (fast täglich) ein kurzes "Update" aus der Direktion...quasi ein "Corona-Schul-Newsletter"...

 

Wenn Sie Fragen haben, ist immer die Klassenlehrerin Ihr erster Ansprechpartner.

 

Aber auch ich bin für Sie da:

Ich bin täglich in der Schule -

Montag, Dienstag und Mittwoch von 7.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr,

oft auch länger, telefonisch/per Mail erreichbar -

am Donnerstag und Freitag von 7.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr.

 

Alles Gute - und bleiben Sie gesund!

Sandra Florian

Corona-Virus: Elternbriefe aus der Direktion - Woche 3...

Corona-Virus: ...was in Erinnerung bleiben wird...

Montag, 30.03.2020

 

Liebe Eltern!

 

Wir starten nun bereits in Woche 3 der schulischen Notfall-Betreuung. Mittlerweile, das höre ich von den LehrerInnen und auch von einigen Eltern, vermissen viele Kinder bereits ihre FreundInnen und den normalen Familien- und Schulalltag sehr. Sie spüren daheim instinktiv die Anspannung und Sorge der Eltern – und bekommen mit ihren „feinen Antennen“ auch die allgemeine Stimmung in Österreich mit… Sie registrieren auch die zusätzliche Belastung, wenn z.B.: die Mutter/der Vater Haushalt, Home-Office und Home-Schooling unter einen Hut zu bringen versucht. Nervosität, Angst und Unsicherheit übertragen sich – auch wenn Sie Ihr Kind gern davor schützen möchten.

 

Es kann daher sein, dass die Kinder daheim stark auf dieses „neue Leben“ reagieren. Vielleicht verweigern sie (immer öfter) die Aufgaben, die von den LehrerInnen für sie zusammengestellt wurden, vielleicht sind sie allgemein trotzig, halten sich nicht an familiäre Regeln – oder ziehen sich zurück. All diese Reaktionen sind ganz normal und verständlich – unter diesen Bedingungen! Anders als wir Erwachsenen leben die Kinder ihre Gefühle viel unmittelbarer aus.

 

Natürlich ist es uns – als Schule – ein großes Anliegen, dass die Kinder auch daheim weiterhin lernen und üben. Aber das tägliche Abarbeiten von Übungsmaterial ist jetzt, auch für uns als LehrerInnen-Team, absolut nicht das Wichtigste und sollte nicht im Vordergrund stehen.

 

Die wichtigste Aufgabe, die Sie als Eltern momentan haben, ist Ihren Kindern beizustehen und ihnen ein Gefühl von Zuversicht und Sicherheit und Stabilität zu vermitteln…. „Alles wird gut! Ich hab‘ dich lieb und bin für dich da!“

 

Machen Sie sich bitte keine Sorgen, dass Ihre Kinder zu wenig lernen. Wenn „alles vorbei ist“ werden die LehrerIinnen schauen, wo jedes einzelne Kind steht, es dort „abholen“ und bestmöglich fördern, damit das Schuljahr gut abgeschlossen werden kann. 

Nehmen Sie „Druck“ heraus. Auch Sie müssen und können nicht permanent perfekt „funktionieren“! Auch für Sie ist die Situation äußerst belastend!

 

Fest steht - diese Phase im Jahr 2020 wird sich in das Gedächtnis aller Menschen ganz stark einprägen. Was jetzt wirklich zählt, ist, dass Ihre Kinder – am Ende der schwierigen Zeit – (hauptsächlich) gute Erinnerungen daran in ihren Herzen tragen…

 

In diesem Sinne – einen guten Wochenstart, alles Liebe – und bleiben Sie gesund!

 

Sandra Florian

 

Corona-Virus: Neuigkeiten....Pressekonferenz Minister Faßmann...

Dienstag, 31.03.2020

 

Heute fand eine Pressekonferenz mit Hr. BM Faßmann statt.

Die wichtigste Information möchte ich gleich an Sie weitergeben: Voraussichtlich wird es bis Ende April keinen regulären Unterricht an Schulen geben...

:-(

Ich werde Sie informieren, wie genau die weitere Betreuung ablaufen wird, sobald von unserer vorgesetzten Behörde alle rechtlichen Informationen dazu an die Schulen ergangen sind.

Diese Woche bleibt jedenfalls alles so wie bisher...

Ihre Klassenlehrerin bereitet für die Kinder vor, Materialverteilung teils online (Mail...) zum Ausdrucken daheim oder auch mittels Abhol- und Bring-System im Schulhaus (Abstand: 1,50 m - zur Sicherheit...).

Auch weiterhin ist für eine Notfall-Betreuung durch LehrerInnen gesorgt.

 

Ich glaube, wir müssen noch etwas Geduld aufbringen, bis wir uns alle wiedersehen...

Aber - es dient dem Schutz ALLER...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Corona-Virus: Schulische Notfall-Betreuung NACH den Osterferien

Donnerstag, 02.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

auch nach den Osterferien stehen wir für Notfälle bereit und werden Ihre Kinder in der Schule betreuen (Zeiten nach jeweiligem Stundenplan!).

Hier finden Sie einen Elternbrief samt Erhebung zur Betreuung (zum Ausdrucken).

 

Sie erhalten diesen auch (per Mail) von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

Bitte füllen Sie die Bedarfserhebung aus und mailen Sie sie der Lehrerin möglichst bald zurück, damit wir für die Zeit nach den Osterferien einen Betreuungsplan / Dienstplan aufstellen können.

 

Wir bemühen uns derzeit darum, auch für uns als Schule Masken zu bekommen, die von den Kindern und den Lehrerinnen während der Betreuung getragen werden können. Es ist nicht so einfach, hier den Sicherheitsabstand permanent einzuhalten....

Leider wurde hier seitens der Behörden noch keine einheitliche Maskenpflicht (wie in Supermärkten) angedacht...

 

Vielen Dank, herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Elternbrief und Bedarfserhebung Notfallbetreuung nach Ostern
Abgabeschluss: 13.04. - per Mail - bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes!
Corona pdf Elternbrief Erhebung Betreuun
Adobe Acrobat Dokument 187.8 KB

Unsere "Corona Bring- und Abhol-Körbchen..."

Bei gutem Wetter draußen am Hof, bei schlechtem Wetter im Eingangsbereich.

Bei Schlechtwetter bitte in der Direktion anrufen, wenn Sie vor dem Schulhaus stehen. Wir öffnen Ihnen dann für die Entnahme bzw. Ablieferung!

Corona-Virus: Elternbriefe aus der Direktion - Woche 2...

Corona-Virus: Betreuung während der Osterferien möglich!

Sonntag, 22.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

um während der Osterferien Betreuungsmöglichkeiten zu schaffen,

für die Kinder jener Eltern, die

im Handel,

im Gesundheitsbereich

oder anderen systemerhaltenden Bereichen dringend gebraucht werden,

werden vom Bildungsministerium und der Bildungsdirektion

an jeder Schule LehrerInnen gesucht, die FREIWILLIG diese Arbeit übernehmen.

 

Am Montag, 23. März, bekommen Sie daher eine Bedarfsanmeldung von Ihrer Klassenlehrerin (mail/schoolfox...) zugesandt.

 

Bitte schicken Sie diese - im Bedarfsfall

EHESTMÖGLICH  -

spätestens aber bis 31.03.2020 - 18.00 Uhr -

ausgefüllt an die Mail-Adresse der Direktion

--> direktion@vs-liefering1.salzburg.at

 

Wir bemühen uns, für folgende Tage/Zeiten eine Osterferien-Notfall-Betreuung auf die Beine zu stellen:

 

Montag, 6. April,

Dienstag, 7. April,

Mittwoch, 8. April und

Donnerstag, 9. April - jeweils zu den Zeiten laut Stundenplan Ihres Kindes, sowie

Freitag, 10. April - bis 12.00 Uhr.

 

Sollten Sie keine Osterferien-Notfall-Betreuung benötigen, bitte nicht antworten...

Ich danke an dieser Stelle jetzt schon den Lehrerinnen unserer Schule, die sich freiwillig melden...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Corona-Virus: Download-Formular zur Osterferien-Notfall-Betreuung an der Schule

Montag, 23.03.2020:

 

Liebe Eltern,

 

Sie haben über Ihre Klassenlehrerin bereits Informationen zur Osterferien-Betreuung erhalten. Weitere Infos siehe oben! Hier können Sie sich das Formular zum Ausfüllen noch einmal ausdrucken...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Bedarfsmeldung Osterferien-Notfall-Betreuung - zum Ausdrucken
Ferienbetreuung pdf Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.0 KB

Corona-Virus: Erinnerung - Osterferien-Notfall-Betreuung

Donnerstag, 26.03.2020:

 

Liebe Eltern,

 

wenn Sie in systemrelevanten Berufsfeldern (siehe frühere Elternbriefe) arbeiten - bitte überlegen Sie, ob Sie für die Osterferien unsere Betreuungsmöglichkeit nützen möchten bzw. müssen!

Im Bedarfsfall bitte das Formular (Download Elternbrief 23.03.) ausdrucken, ausfüllen und per E-Mail an mich mailen - bis 31.03.2020!

 

Ich hoffe, Ihre Kinder haben sich schon an die "neue Art zu lernen" gewöhnt und das "Home-Schooling" pendelt sich ein wenig ein.

Danke für die gute Kommunikation mit den LehrerInnen und Ihr Engagement, beim Üben daheim...

 

Herzliche Grüße und alles Liebe,

Sandra Florian

 

 

 

Corona-Virus: Änderungen hinsichtlich Betreuungssituation in der Familie / Fragen zur Beurteilung / Wochenend-Grüße...

Freitag, 27.03.2020

 

Liebe Eltern!

 

In der momentanen Situation ändert sich Vieles täglich...

Auch wenn man etwas noch so gut geplant hat, kann plötzlich Unvorhergesehenes dazwischenkommen:

 

Sollte sich Ihr persönlicher Dienstplan ändern - und Sie dadurch vor ein großes Betreuungsproblem stellen, melden Sie dies bitte Ihrer Klassenlehrerin.

 

Wir stellen uns auf den jeweiligen Bedarf an Betreuungsplätzen flexibel für Sie ein.

Wichtig ist hier nur, dass Sie uns rechtzeitig (mindestens 1 Tag vorher) Bescheid geben.

 

Bisher wurde dieses Angebot sehr wenig beansprucht - was natürlich hinsichtlich Verlangsamung der  Ausbreitung des Corona-Virus ein wichtiger Baustein ist.

 

Bevor aber "alle Stricke zu reißen drohen", und bevor Sie niemanden haben, der Ihr Kind beaufsichtigen kann - springen wir ein! Die Lehrerinnen sammeln die Meldungen Ihrer Klasse, leiten sie an mich weiter - und ich erstelle auf Basis der gemeldeten SchülerInnen-Zahlen den passenden Betreuungsplan.

 

 

Die zweite Woche im "Ausnahmezustand" liegt nun hinter uns.

Loben Sie Ihr Kind bitte dafür, wie toll es daheim schon gearbeitet hat - und genießen Sie das Wochenende - ganz ohne Lern-Aktivitäten!

 

Loben Sie auch (wenigstens ein bisschen ;-) sich selbst, denn auch für Sie ist die Situation derzeit wahrlich keine einfache - und Sie meistern das großartig!

 

 

Und: Machen Sie sich jetzt keine Sorgen über Noten oder Beurteilung! Es sitzen alle Kinder in "einem Boot" - und die Lehrerinnen werden hier mit viel Verständnis, Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen agieren! Darauf können Sie sich verlassen!

 

Tanken Sie ein paar Sonnenstrahlen - und bleiben Sie gesund!

 

Trotz Corona - ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße,

Sandra Florian

 

 

Corona-Virus: Elternbriefe aus der Direktion - Woche 1...

Corona-Virus:  Tag 1 - Information zur neuen Situation:

Montag, 16.03.2020:

 

Liebe Eltern!

 

Das Corona-Virus wirkt sich nun massiv auf den Schulbetrieb aus.

Derzeit (bis zu den Osterferien) gibt es an unserer Schule nur einen "Not-Dienst".

 

Das heißt, wir hoffen, Sie können eine Betreuung daheim für Ihr Kind organisieren - und Ihr Dienstgeber reagiert so, wie es von der Regierung gewünscht wird: mit der Möglichkeit, im "home-office" zu arbeiten bzw. mit Freistellung für die Kinderbetreuung in den eigenen vier Wänden.

 

Als Schule sind wir angewiesen, darauf zu achten, dass möglichst wenige Kinder in der Schule betreut werden müssen, da dies die Ausbreitung des Corona-Virus beschleunigt.

Aus diesem Grund fragen wir genau nach, ob wirklich keine Möglichkeit einer Betreuung daheim möglich ist. Wir ersuchen hier um Ihr Verständnis.

 

Sollten Sie (aus beruflichen Gründen) absolut keinerlei Möglichkeit haben, daheim zu bleiben, sind wir für Sie da. Bitte kontaktieren Sie die Klassenlehrerin Ihres Kindes - oder melden Sie sich (am besten per E-Mail)  in der Direktion, wenn Sie (auch kurzfristig / nun doch - anders als geplant) Unterstützung brauchen.

 

Die LehrerInnen, die gerade nicht Betreuungsdienst an der Schule haben, stehen von zuhause aus bereit, um Sie bei der schulischen Begleitung Ihres Kindes (telefonisch, per Mail...) bestmöglich zu unterstützen.

 

 

Weiter unten finden Sie eine kurze Beschreibung der schulischen Betreuung - zu Ihrer Information.

 

 

Es ist eine schwierige Zeit - und wir hoffen, dass die Maßnahmen der Regierung schnell "greifen" und wir wieder auf "Normalbetrieb" umschalten können.

Wenn wir alle gut zusammenhalten, werden wir diese Krise bestimmt gemeinsam meistern können!

 

Herzlichst,

Sandra Florian

 

Corona-Virus- 2. Tag: "Not-Dienst" / schulische Betreuung in der Zeit bis zu den Osterferien:

Dienstag,17.03.2020

 

Liebe Eltern!

Die Schulleitung ist instruiert, die Regierung zu unterstützen - und soziale Kontakte zu reduzieren.

Daher sollen so wenige LehrerInnen wie möglich zur Betreuung eingesetzt werden - und es wird in kleinsten Gruppen und unterschiedlichen Räumen mit den Kindern gearbeitet. Damit wir das gut planen und organisieren können, ersuchen wir um Ihre Mithilfe:

 

Wir sind darauf angewiesen, dass Sie uns rechtzeitig, spätestens einen Tag vorher, informieren, ob/an welchen Tagen Sie uns unbedingt brauchen und wann Ihr Kind in der Schule sein wird --> am besten durch Kontakt zur Klassenlehrerin! 

So wie sich bei Ihnen die Arbeitszeiten und Dienstpläne momentan täglich ändern können, ist es auch bei uns. Wir reagieren auf Ihren Bedarf!

Die Dienstpläne (Anwesenheit zur Betreuung vor Ort) der Lehrerinnen richten sich nach der SchülerInnen-Anzahl und werden flexibel angepasst.

 

Wir achten darauf, dass sich die SchülerInnen wohlfühlen, in Ruhe an ihren jeweiligen Arbeitsplänen, die von den LehrerInnen zusammengestellt wurden, arbeiten können - und bieten ihnen einen Mix aus Spielen / kreativem Schaffen, Bewegung und Lernen. Auch für Pausen ist gesorgt.

Unser Schulwart hat seinen Stand derzeit nicht geöffnet, darum ersuchen wir darum, den Kindern ausreichend Jause mitzugeben.

Für betreute Kinder gelten die Zeiten des normalen Stundenplans, das heißt, Ihr Kind hat genau dann "Schulschluss", wie sonst auch.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind seine Schulsachen und Arbeitspläne mitbringt, wenn es bei uns in Betreuung ist!

 

Wenn Bücher/Hefte oder andere Materialien noch in der Schule sind, können Sie diese abholen. Aber: Bitte geben Sie der jeweiligen Lehrerin vorher Bescheid!

Sie hinterlegt dann, sobald es ihr möglich ist, im Konferenzzimmer die benötigten Sachen und teilt mit, wann Sie zum Abholen kommen können. Ich bringe Ihnen dann das Benötigte hinaus auf den Schulhof. Sie können auch, wenn Sie vor der Schule stehen, in der Direktion anrufen. Die Nummer hängt an der Schultür!

 

 

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer Klassenlehrerin - oder senden Sie sie via Mail an mich!

Wir bemühen uns, Sie auf dieser Seite regelmäßig mit wichtigen und aktuellen Informationen zu versorgen...

 

Danke für Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Ihre Hilfsbereitschaft!

Bleiben Sie gesund!

Sandra Florian

 

 

Corona-Virus: 3. Tag: Organisation von Materialien  / Beurteilung / Danke an die LehrerInnen!

Mittwoch, 18.03.2020

 

Liebe Eltern!

 

Das Corona-Virus und die daraus resultierenden Einschränkungen haben uns alle überrascht und vollkommen überrumpelt. So eine Situation gab es noch nie! Kein Mensch hat damit Erfahrungen - und niemand war auf so etwas vorbereitet. AUCH die Schulen nicht!

 

Ich versichere Ihnen:

Die LehrerInnen der VS Liefering 1 geben alle ihr BESTES, um für Sie und die Kinder dazusein, Material zusammenzustellen, zu ergänzen, Rückmeldungen zu geben und telefonisch/per Mail... erreichbar zu sein.

 

Dass Lernplattformen derzeit noch nicht perfekt funktionieren (Server-Überlastungen), die Weitergabe / Organisation von Informationen und Material (analog wie digital) manchmal noch nicht komplett reibungslos abläuft, weil erst Möglichkeiten dafür gefunden werden müssen, und dass einige Fragen noch nicht vollständig geklärt sind, ist klar.

 

Aber diese Situation ist ein Ausnahmezustand - für die gesamte Gesellschaft. Das war nicht vorhersehbar. Für so etwas gibt es keinen "Masterplan"!

Wir müssen derzeit einfach alle zusammenhalten- und teils auch geduldig sein.

 

Zur oft gestellten Frage der Beurteilung: Derzeitiger Stand ist, dass die Arbeit daheim bzw. im Not-Dienst in der Schule - wie eine Hausübung / wie Mitarbeit in die Note einfließt.

Das kann sich ändern, aber das ist momentan so geregelt. Die Lehrerinnen wissen, dass wir uns in einem Ausnahmezustand befinden - und werden das dementsprechend berücksichtigen! Machen Sie sich bitte hier keine Sorgen! :-)

 

Für Fragen - zum Organisatorischen/Rechtlichen/Betreuungsmöglichkeiten an der Schule -  stehe natürlich auch ich Ihnen zur Verfügung - telefonisch 43 31 79 oder per Mail.

 

Ich bin täglich in der Schule - Montag, Dienstag und Mittwoch von 7.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr, oft auch länger, telefonisch/per Mail erreichbar - am Donnerstag und Freitag von 7.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr.

Bei Fragen, die ich beantworten kann (weil sie bereits von Bildungsdirektion/Ministerium für unser Schulsystem geklärt wurden), helfe ich gern weiter...

 

Meine Bitte - in dieser für alle schwierigen Zeit - vertrauen Sie den Lehrerinnen - sie kennen ihre "Schulmäuse" und sind für die Kinder und Sie da - auch in Corona-Zeiten!

Alles wird gut! Ganz bestimmt...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Corona-Virus: 4. Tag - "Dankeschön" - allen Eltern!

19.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

ich möchte Ihnen im Namen aller Kolleginnen der Schule ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit während der "Corona-Virus-Tage" 1,2,3 und 4 danken!

Wo es ging haben Sie Ihre Kinder selbst betreut - und dadurch das Risiko für alle gesenkt.

Es ist uns bewusst, dass das nicht einfach zu organisieren war und ist...

 

Auch die Kommunikation scheint wunderbar zu funktionieren, obwohl wir uns alle zusammen nicht - in entsprechend nötigem Ausmaß und in Ruhe - darauf vorbereiten konnten.

 

Ich finde es großartig, wie flexibel und gut hier zwischen Elternhaus und Schule zusammengearbeitet wird!

 

Nach-wie-vor gilt: Bitte wenden Sie sich an Ihre Klassenlehrerin oder an mich, wenn Sie Probleme haben, die Betreuung daheim (weiterhin) zu gewährleisten.

In solchen Notfällen hat die Schule für Sie und Ihr Kind geöffnet!

 

Nochmals DANKE - und herzliche Grüße!

 

Sandra Florian

Corona-Virus-Tag 5: Infos zu Veranstaltungen / DANKE für Ihre Mithilfe!

Freitag, 20.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

Corona hat nun auch Einfluss auf bereits langfristig geplante Schulveranstaltungen, die eigentlich noch in der Ferne liegen.

 

Das Schulfest ist derzeit ausgesetzt - und es ist unklar, ob es stattfinden darf.

Die Erstkommunion der ZweitklässlerInnen wurde nun auf unbestimmte Zeit verschoben - und wird im Mai leider nicht stattfinden können.

Ob unsere ViertklässlerInnen die verpasste Radfahrprüfung nachholen können - und wenn ja - wann - ist ebenfalls unklar.

Und auch - wann die Schulreife-Überprüfungen stattfinden können, wissen wir auch noch nicht.

Auch viele klassenspezifische Termine (Impfung 2. Klassen / Schuluntersuchungen, Ausflüge...) mussten und müssen entfallen.

 

Das ist alles sehr, sehr schade, aber im Moment geht unser aller Gesundheit vor - und dieses Virus hat uns "im Griff" und bestimmt "den Takt".

Dennoch:

Die erste "Corona-Woche" ist überstanden - und (laut Regierung) sind wir auf einem guten und richtigen Weg und haben den ersten Schritt getan...

 

Ein großes DANKE am Ende dieser aufregenden Woche darum -  für die gute Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns als Schulgemeinschaft.

 

Ab Montag stehen wir wieder für Not-Betreuung zur Verfügung. Bevor (betreuungstechnisch/beruflich) "alle Stricke reißen", melden Sie sich bitte bei Ihrer Klassenlehrerin...

 

Alles Liebe!

Kommen Sie gesund durch's Wochenende!

 

Ganz herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

März 2020 - Information: Neue Absturzsicherung!

Da unsere alte Absturzsicherung leider (speziell für sportliche Kinder) Aufforderungscharakter hatte und (in Ferienzeiten, in der Freizeit...) zum Beklettern einlud, ist es gut, dass wir vom Magistrat/ Schulamt nun einen zusätzlichen Zaun bekommen haben.

Ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit unserer SchülerInnen!

Herzlichen Dank dem Schulamt für die Montage! Wir freuen uns sehr darüber!

 

Archiv: Das Schuljahr 2018/19 begann mit einer Veränderung:

 

Frau Direktorin, Sabine Lacchini-Lang, trat mit 1. September 2018 ein Sabbatical an und ging danach in Pension.

 

Seit September 2018 ist Frau Sandra Florian mit der Leitung unserer Volksschule betraut. Leiter-Stellvertreterin ist Frau Barbara Schwan.

 

 

Volksschule Liefering 1

Törringstraße 4

5020 Salzburg

 

Direktorin:  

VD OSR Dipl.-Päd. Sabine Lacchini-Lang 

 

2018/19 mit der Leitung betraut:

VOL Dipl.-Päd. Sandra Florian

Stellvertreterin: SL Barbara Schwan

 

Tel.: 0662 / 43 31 79          

Fax: DW - 76

 

direktion@vs-liefering1.salzburg.at

 

www.vs-liefering1.at

 

www.ev-liefering1.at 

 

Abschieds-Elternbrief für alle Eltern und SchülerInnen...am Ende des Schuljahres 2017/18 von Fr. Direktor Lacchini-Lang... Bitte anklicken!