Einschreibung

 

 

Ist mein Kind schulpflichtig?

 

Schulpflichtig für das Schuljahr 2019/20 werden alle Kinder, die im Zeitraum von

1. September 2012 bis einschließlich 31. August 2013 geboren sind.

 

 

Zwischen September und Dezember 2018 sollten Sie ein offizielles, amtliches Informationsschreiben zum Thema Schulpflicht erhalten.

 

  

Sie haben das Informationsschreiben (incl. Anmeldebogen) bereits erhalten, dass Ihr Kind in diesem Jahr schulpflichtig wird?

Wir gratulieren! Jetzt wird Ihr "Zwergerl" richtig groß! ;-)

 

Sobald Sie das offizielle Schreiben erhalten haben, melden Sie sich bitte (möglichst zeitnah) an Ihrer Wunsch-Volksschule zur Terminvereinbarung (mail/Telefon)!

Von der Schulleitung erhalten Sie dann einen persönlichen Termin (ca. 20 min Dauer), zu dem Sie sämtliche Unterlagen und Ihr Kind bitte mitbringen!

 

 

 

Wenn das (erste) Kind schulpflichtig wird, kommen bei den Eltern viele Fragen auf:

 

Wann kommt mein Kind in die Schule?

Kann ich mir die Schule aussuchen?

Wann muss ich mich wo melden?

Sollte mein Kind vielleicht lieber die Vorschulklasse besuchen?

Was sollte es zum Schuleintritt können?....

 

Wir möchten Sie hier informieren und hoffen, Ihre wichtigsten Fragen hier (bzw. siehe Menü links) beantworten zu können...

 

 

 

Welche Volksschule wird mein Kind besuchen?  

 

In Salzburg besteht "Sprengelfreiheit". Das heißt, prinzipiell haben Sie als Eltern Wahlfreiheit hinsichtlich der Volksschule für Ihr Kind. Die gesamte Stadt Salzburg ist EIN Schulsprengel.

Aber:

Welche Schule Ihr Kind tatsächlich besuchen wird, hängt immer auch von den Rahmenbedingungen der betreffenden Schule ab.

 

Das heißt, eventuell entscheidet manchmal dann doch die Nähe Ihres Wohnsitzes zur Wunsch-Schule darüber, ob Ihr Kind dort einen Platz findet. 

 

 

Informieren Sie sich darum gleich vorab:

Die Ihrem Wohnsitz nächstgelegenen Volksschulen finden Sie auf der Homepage der Stadt Salzburg.

Hier können Sie Ihre Adresse, an der Sie und Ihr Kind den Hauptwohnsitz haben (Meldezettel!), eingeben - und sehen sofort, zu welcher Schule Sie welche "fußläufige Erreichbarkeit" haben.

  

Sie wohnen anderswo, möchten Ihr Kind aber trotzdem in unsere Schule schicken?

 

Prinzipiell können die Eltern sich eine Volksschule "aussuchen" - allerdings nur, sofern dort ausreichend Platz (z.B.: räumliche und personelle Ressourcen --> Anzahl der Klassenzimmer, Lehrerinnen, maximal-SchülerInnenzahl pro Klasse...) ist.

 

Unsere Schule wird gut angenommen und ist beliebt, was uns natürlich sehr freut.

Leider konnten wir aber in den vergangenen Jahren nicht immer alle Kinder aufnehmen, die ihre Eltern gern zu uns in die Schule geben wollten.

Gern würden wir natürlich alle Kinder aufnehmen, aber hier gibt es eine offizielle, objektive, amtliche Punkteliste, basierend auf der "fußläufigen Erreichbarkeit", welche die Reihung bestimmt - und auf die auch wir als Schule keinen Einfluss haben.

 

Sollten Sie also nicht in der Nähe unserer Schule wohnen, überlegen Sie sich bitte rechtzeitig einen "Plan B" für den Fall, dass die Aufnahme bei uns nicht klappen sollte. Welche Schule würde Sie denn noch "ansprechen"? Auf der Homepage der Stadt Salzburg finden Sie alle Schulen aufgelistet.

 

 

Unsere Schule ist ganz klar die Ihrem Wohnsitz nächste Schule? Perfekt!

Dann freuen wir uns schon auf Ihr Kind!

 

 

 

Wie läuft eine Einschreibung generell ab? 

 

Die Aufnahme (Einschreibung) der künftigen SchülerInnen ist an jeder Schule, so auch an unserer, zweiteilig und gliedert sich in

 

* eine ("administrative") Schuleinschreibung

* und eine Schulreife-Feststellung.

 

Die Schuleinschreibung dient der Aufnahme aller Daten des Kindes und findet in der Direktion an der Schule statt. Ein erster persönlicher Kontakt zwischen Eltern, Schule und Kind wird geknüpft.

 

Der zweite Termin beinhaltet dann die Überprüfung der Schulreife, das heißt, Ihr Kind wird spielerisch und stressfrei "überprüft", ob es im Herbst in eine erste Klasse aufgenommen wird oder die Vorschulklasse besuchen soll.

 

 

 

Wie erhalte ich die Termine für mein Kind und wie läuft die Einschreibung an der VS Liefering 1 ab? 

 

Die (administrative) Schülereinschreibung findet im Jänner statt. (Siehe auch  "Termine"!)

 

Bitte melden Sie sich nach Erhalt des persönlichen Informationsschreibens 

telefonisch über die Schulleitung an und vereinbaren Sie einen Termin.

 

Ganz wichtig: Wir freuen uns selbstverständlich sehr, Sie im Rahmen dieses ersten Treffens persönlich kennenzulernen.

Natürlich sind wir aber auch ganz besonders gespannt auf Ihr Kind! Nehmen Sie darum bitte Ihr Kind an diesem Termin mit! Es kann einen ersten Blick ins Schulhaus werfen und unsere Frau Direktor kennenlernen!

 

Bitte auch unbedingt alle Unterlagen / Dokumente (siehe unten) und ein - möglichst aktuelles - Portrait-Foto des Kindes mitbringen!

 

 

Die Überprüfung der Schulreife findet immer im März statt.

Das heißt, ihr Kind wird an einem persönlich vereinbarten Termin - in einer Kleingruppe mit anderen künftigen Schulkindern -  ca. 1 Stunde lang spielerisch "überprüft".  

Keine Angst vor diesem Termin! Wir bemühen uns immer, dies für unsere künftigen "Zwergerl" möglichst stressfrei, angstfrei, abwechslungsreich und lustig zu gestalten!

 

Einige Tage nach dieser "Testung" werden Sie von der Schulleitung über das Ergebnis dieser Überprüfung informiert, um - im Dialog mit Ihnen - für Ihr Kind die allerbeste Lösung (Aufnahme in eine 1. Klasse oder in die Vorschulklasse) zu finden.

 

 

 

Was muss ich zur (administrativen) Schülereinschreibung im Jänner mitbringen?

 

 Die Liste mit den Unterlagen liegt dem Schreiben des Magistrats bei!

 

Zur Schülereinschreibung wird grundsätzlich benötigt:

  •  

  • Geburtsurkunde des Kindes

  • Vollständig ausgefüllter Aufnahmebogen (siehe Informationsschreiben)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Kindes oder eines Elternteils bzw. bei unehelichen Kindern der Mutter

  • Nachweis der behördlichen Anmeldung des Kindes im Schulsprengel (Meldebestätigung)

  • Nachweis der behördlichen Anmeldung des/der Erziehungsberechtigten (Meldebestätigung)

  • Nachweis des religiösen Bekenntnisses z.B.: durch den Taufschein.Bei Schülern, die keine Urkunden über die Religionszugehörigkeit besitzen, ist die schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten über die Religionszugehörigkeit ihres Kindes als entsprechender Nachweis des religiösen Bekenntnisses zu werten um die Teilnahme am Pflichtgegenstand „Religion“ zu ermöglichen.

 

  • Sozialversicherungsnummer / E-Card des Kindes

  • bei geschiedenen Eltern der Nachweis über die Erziehungsberechtigung

  • allfällige Unterlagen, Erhebungen und Förderergebnisse, die während derZeit des Kindergartenbesuches zum Zweck der Dokumentation des Entwicklungsstandes, insbesondere des Sprachstandes erstellt, durchgeführt bzw. erhoben wurden. Genauere Informationen erhalten Sie von der Schulleitung.

  • Foto des Kindes

 

(gemäß § 4 Verordnung des Landesschulrates für Salzburg vom 3.11.2016, mit der die Fristen für die Schülereinschreibung festgesetzt werden)

 

 

 

...und natürlich die Hauptperson: Ihr Kind!

Das dürfen Sie bitte keinesfalls vergessen! ;-)

 

 

 

 

 

Wir hoffen, wir konnten Ihre ersten, wichtigsten Fragen hier beantworten! Sollten Sie darüber hinaus etwas wissen wollen, klicken Sie links im Menü auf die für Sie relevanten Unterpunkte bzw. wenden Sie sich bitte im Rahmen der Terminvereinbarung an die Direktion!

 

Unter TERMINE auf dieser Homepage erhalten Sie immer aktuelle Informationen!

 

Wenn Sie einen Überblick über die Aktivitäten haben möchten, die im Laufe eines Schuljahres auf Ihr Kind - und damit indirekt auch auf Sie - zukommen werden, lesen Sie bitte weiter unter ... 

http://www.vs-liefering1.at/unsere-schule-stellt-sich-vor/unsere-schule-heute/unsere-schule-im-jahreskreis/