Elternbriefe aus der Direktion 2021/22

Elternbriefe in chronologischer Reihenfolge...(neuester Brief jeweils ganz "oben")!

Jänner 2022

21.01.2022

 

Liebe Eltern,

 

Omikron hat unsere Schule im Griff.

Es wurden heute leider zwei Klassen auf Verordnung der Bildungsdirektion Salzburg für 5 Tage ins Distance Learning geschickt (Betreuung an Schultagen für Notfälle möglich!).

Die betreffenden Kinder und Eltern sind informiert! 3 Corona-Tests pro Kind im DL sollen für eine sichere Rückkehr (am Donnerstag) sorgen.

 

Die 2 (im November!) angekündigten PCR-Testungen können immer noch nicht durchgeführt werden. Nach-wie-vor gibt es nur einen PCR-Test pro Woche.

 

Der neue Labor-Anbieter konnte leider auch diese Woche wieder keine ganz treffsicheren Analysen liefern, obwohl sich dort sicher auch alle die größte Mühe geben. Es sind einfach derzeit so viele Fälle... Aber diesmal trafen die Ergebnisse rechtzeitig ein - immerhin... ;-)

 

PCR-Testtag, so wurde uns gerade mitgeteilt, ist nächste Woche der MONTAG. Ob das so bleibt, wissen wir noch nicht.

 

Weiterhin werden auf Anordnung des Ministeriums täglich Antigentests durchgeführt.

 

 

Hoffentlich kann ich Ihnen bald wieder freudigere Mitteilungen übermitteln...

Allen erkrankten / positiven Kindern (und Erwachsenen) - gute Besserung!

Allen daheim lernenden "Spatzen": "Ihr schafft das!"

Und Ihnen als Eltern: weiterhin gute Nerven und viel Durchhaltevermögen - und - trotzdem - ein schönes Wochenende mit Ihren Lieben, im Schnee!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

17.01.2022

 

Liebe Eltern,

 

leider hat es uns schon "erwischt"...eine Klasse musste (ab morgen) - für die restliche Woche - ins Distance Learning geschicht werden. Hier kommt wieder das Abhol- und Bring-System mit den Boxen im Eingangsbereich zum Einsatz. Eine Notfall-Betreuung ist vorgesehen, wenn Eltern Ihre Kinder in dieser Zeit nicht daheim betreuen können (Zeiten laut Stundenplan).

 

Es wurde heute angekündigt, dass es nicht ZWEI PCR-Tests geben wird, diese Woche, sondern nur einen - morgen Dienstag. Die Labor-Kapazitäten reichen derzeit noch nicht aus. Täglich werden außerdem Antigen-Tests durchgeführt, um einen möglichst sicheren Schulbetrieb zu gewährleisten.

 

Trotz allem - eine schöne Woche,

Sandra Florian

 

 

16.01.2022

 

Liebe Eltern,

 

nochmals zu Ihrer Information:

die kommende Woche: täglich Antigentests, Dienstag und Donnerstag PCR.

Wir hoffen, dass diesmal pünktlich gemeldet wird - und vor allem richtige Ergebnisse seitens Labor ankommen.

 

Es wird durch Bildungsdirektion/Ministerium nochmals darum ersucht, dass auch genesene Kinder an den Schul-Corona-ANTIGEN-Tests freiwillig teilnehmen - allerdings nur, wenn die Eltern dem zustimmen.

Die Klassenlehrerin Ihres Kindes wird Sie danach fragen... Diese Maßnahme soll für weitere Sicherheit sorgen.

 

Da Klassen jetzt bei mehr als 2 positiven ANTIGEN-Tests innerhalb von 3 Tagen (früher war es nur bei 2 pos. PCR-Ergebnissen innerhalb von 5 Tagen) bereits von der Bildungsdirektion ins Distance Learning (in den ortsungebundenen Unterricht) geschickt werden, könnte es - schneller als bisher - zu Klassenschließungen kommen. Damit müssen wir - und Sie - leider rechnen.

Hoffen wir DAS BESTE!

 

Schönen Sonntag noch 

und herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

PS: detaillierte Infos -z.B.: Erlass: Sichere Schule – der Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22 (bmbwf.gv.at)

 

 

 

14.01.2022

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie aus den Medien bestimmt bereits erfahren haben, gab es gestern massive Probleme bei den schulischen PCR-Testauswertungen.

 

Ihre Kinder haben dabei aber wirklich ALLES richtig gemacht: sie waren am Mittwoch pünktlich da und haben sich mit den neuen PCR-Tests so selbstständig und routiniert getestet, als wäre das das "normalste" der Welt.

Sie haben sich Mühe gegeben, nicht "danebenzuspucken" und die neuen Barcode-Sticker richtig herum auf die Röhrchen zu kleben - und das auch noch unter Zeitdruck, denn um 8.30 Uhr müssen immer alle Proben zur Abholung bereitstehen.

Das ist ja für Kinder unserer Altersklasse nicht gerade einfach! Wirklich - einfach großartig!

Die Lehrerinnen arbeiteten unter Hochdruck, denn sowohl NEUE PCR- als auch Antigentests durchzuführen, die Antigentests auszuwerten, bei positiven Kindern die Eltern zu kontaktieren, Kinder zu beruhigen und zu trösten, usw. - und alle Zahlen pünktlich einzumelden - das ist immer wieder eine Herausforderung, die sie hervorragend bewältigen - so "nebenbei"...

Alles hat wunderbar geklappt!

Und dann versagt das Labor-/Daten-System... :-(

 

Es wurden mir (und allen anderen Schuldirektionen...) am Donnerstag "falsche" Zahlen und "unwahrscheinliche" Ergebnisse - viel zu spät (lange nach Unterrichtsbeginn) - vom Labor übermittelt.

 

Zu Mittag kam dann die Aufforderung, die Kinder lieber per Antigentest nachzutesten...was wir zu diesem Zeitpunkt bereits erledigt hatten, damit ein (halbwegs) sicherer Betrieb gewährleistet werden kann!

 

Nur, damit Sie es wissen: Ihre Kinder sind SPITZE - und können da gar nichts dafür!!! Das Testsystem "schwächelt" leider noch...

 

Da unklar ist, wann die Probleme behoben sein werden, sind nun durch das Ministerium zusätzlich TÄGLICHE ANTIGEN-TESTUNGEN vorgeschrieben - bis auf weiteres.

Eigentlich wären für die kommende Woche am Montag nur EIN Antigentest, und am Dienstag und Donnerstag ein PCR-Test vorgeschrieben gewesen.

 

Eine weitere Neuerung:

Bei Auftreten von zwei oder mehr pos. Antigentests pro Klasse - innerhalb von 3 Tagen - wird diese durch die Bildungsdirektion ins Distance Learning geschickt.

Man hofft, der Ausbreitung des Virus so beikommen zu können.

 

Bitte loben Sie Ihre Kinder auch daheim für das, was sie leisten! Sie sind einfach großartig, tragen geduldig alles mit, was angeordnet wird, bemühen sich, sämtlichen - immer wieder neuen - Regelungen zu entsprechen und verlernen auch unter den Masken das Lachen nicht.

 

 

Wir versuchen weiterhin, unseren Spatzen den Schulalltag so "normal" wie möglich zu gestalten, ihnen das Gefühl zu geben, dass alles gut wird, und hoffen, dass Corona sich möglichst schnell wieder aus dem Staub macht - und uns endlich in Ruhe lässt!

Das Virus ist wie ein Marathon-Lauf...wir brauchen wohl alle einen sehr langen Atem...

 

Danke für Ihr Verständnis - und für's Zusammenhalten!

Auch SIE sind SPITZE! Dass muss hier jetzt einmal gesagt werden! :-)

 

Ein sonniges und erholsames Wochenende!

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

07.01.2022, 16.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

nun habe ich mit meinem Brief (siehe unten - 07.01., 14.00 Uhr) bis Freitag nach Mittag gewartet, damit er jedenfalls ganz aktuell ist - und jetzt kam gerade eine neue Information.

Laut Ministerium wird die Sicherheitsphase ausgedehnt bis 28. Februar 2022 - und dazu wurden einige "Eckpunkte" geschickt:

 

Kinder, die in die Schule gehen, müssen - egal ob geimpft oder ungeimpft - an den (mind.) 3 Testungen pro Woche teilnehmen.

 

Angestrebt wird eine österreichweit einheitliche Vorgehensweise bei Infektionsfällen:

 

Tritt ein Infektionsfall in einer Klasse auf, so werden die anderen Schülerinnen und Schüler an den folgenden fünf Schultagen täglich mit einem Antigen-Schnelltest getestet.

Treten binnen drei Tagen zwei oder mehr Infektionsfälle in einer Klasse auf, so wird für die gesamte Klasse Distance-Learning angeordnet.

Wer FFP-2 Maske (bzw. in Primar- und Sekundarstufe I MNS) trägt oder „geboostert“ ist, ist keine Kontaktperson mehr und wird nicht abgesondert.

Bei Kindern, die noch keine Booster-Impfung erhalten können, gilt auch der 2. Stich.

Positiv getestete Personen können sich nach 5 Tagen mittels PCR-Test „freitesten“.

 

Eine Verordnung ist derzeit noch in Ausarbeitung. Viele weitere Informationen (z.B.: Erlass)  finden Sie unter:

www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb

 

Ein schönes Wochenende - und einen gemütlichen Ferienausklang den Kindern! Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

07.01.2022, 14.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

hier finden Sie den Elternbrief zum Download, den Ihnen auch die Klassenlehrerin Ihres Kindes übermitteln wird.

Ein gutes und gesundes neues Jahr und herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Elternbrief 07 Jänner 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.1 KB

Dezember 2021

21.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

hier der Elternbrief von 21. Dezember - zum Download!

Herzliche Grüße, frohe Feiertage und guten Rutsch!

Sandra Florian

 

Elternbrief 21 12 2021 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 237.8 KB

 

17.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

kommende Woche erhalten Sie Informationen zu den Ferien-Tests, die Ihre Kinder mitbekommen werden. Außerdem informieren wir Sie über neue PCR-Tests (neuer Anbieter...), die ab Jänner in der Schule durchgeführt werden.

Sie erhalten also nächste Woche wieder "Post" :-)

 

In dieser Woche gab es KEINE Corona-Fälle in unserer Schule. Das freut uns natürlich sehr - und wir hoffen, dass es so weitergeht!

 

Ein Tipp: viele nette Fotos finden Sie unter SCHULJAHR 2021/22! Ein Klick lohnt sich! :-)

 

Schönen 4. Advent!

Herzliche Grüße und erholsames Wochenende!

Sandra Florian

 

 

 

10.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

wir wissen, wie schwer es für Sie ist, zwischen eigener Berufstätigkeit und Homeschooling zu "jonglieren". Alle Bemühungen zur Kontaktreduktion wissen wir sehr zu schätzen! Es ist ganz klar, dass das nicht "endlos" funktionieren kann. Darum bitte nicht vergessen: wenn es daheim "nicht geht" - egal ob für Sie oder für Ihr Kind, sind wir immer da! Wir haben geöffnet!

 

Der Lockdown scheint zu funktionieren und die Zahlen gehen nach unten. Endlich!

Auch an unserer Schule hat sich die Lage diese Woche beruhigt...

 

Damit eventuelle Ansteckungen möglichst schnell gestoppt werden können, wird in den nächsten Wochen "verlängerte Sicherheitsphase auf Risikostufe 3"  bei Auftreten von 2 oder mehr positiven PCR-Tests, innerhalb von 5 Tagen, innerhalb einer Klasse, diese Klasse per Verordnung der Bildungsdirektion für 5 Kalendertage ins Distance Learning geschickt. Wir hoffen, dass das nicht (mehr) geschieht.

 

Wenigstens hat es geschneit - das ist für die Kinder ein Highlight! Und draußen im Freien ist die Ansteckungsgefahr am geringsten...

 

Schönes 3. Adventwochenende im Schnee und

herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

09.12.2021 - 17.40 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

Die ersten Informationen sind angekommen...

Hier der Elternbrief zum Download. Dieser wird auch durch die Klassenlehrerinnen weitergeleitet.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Elternbrief 09 12 2021 Schule ab 13 Deze
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB

 

 

09.12.2021 - 14.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

bisher ist noch keine Information dazu eingetroffen, wie es mit den Schulen in der nächsten Woche weitergehen wird.

Weder aus dem Ministerium, noch aus der Bildungsdirektion.

Für viele Bereiche, sogar für Christkindlmarkt-Stände, gibt es schon Regelungen, aber für "uns" leider noch nicht.

 

Wir warten ab und hoffen, im Laufe des Nachmittags oder morgen Richtlinien für den Schulbetrieb zu bekommen.

Egal, was kommt, Volksschulen hatten immer "geöffnet" für die Kinder - auch in den strengsten Lockdowns. Sie müssen sich also nicht sorgen, dass Ihr Kind nicht in die Schule darf! Das ist zumindest fix.

Ich gebe es sofort an Sie weiter, wenn ich etwas höre/lese...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

09.12.2021 - 08.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

die Eltern-Initiative zur Gründung einer außerschulischen Schulkind-Gruppe hält heute einen Online-Elternabend ab.

Hier leite ich Ihnen den Brief der Initiatorin weiter.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Einladung Info-Elternabend außerschulische Nachmittagsbetreuung
Einladung zum Informationselternabend 09
Adobe Acrobat Dokument 163.1 KB

 

 

07.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

ich möchte Ihnen eine Information des ÖJRK weitergeben, die vielleicht einige unter Ihnen interessiert: www.gemeinsamlesen.at/corona Unter diesem Link können sich Eltern, zu einem Webinar des Österreichischen Jugendrotkreuz / Buchclubs anmelden. Von 17.00 bis 18.00 Uhr findet am Donnerstag, 09.12., im Rahmen der Reihe „Breaking the Wave“ das Webinar mit einem Fokus auf Fragen/Themen rund um die Corona-Impfung statt, die insbesondere Fragestellungen im Bereich der Volksschulen und Elementarpädagogik betreffen.

 

Wir haben bisher noch keine Informationen erhalten, wie es in der kommenden Woche schulisch weitergehen wird.

Sobald wir Sie informieren können, melden wir uns!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 


 

 

 

 

 

06.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

Sie erhalten heute zwei Schreiben aus der Direktion. Eines zum Thema Sonderbetreuungszeit und ein weiteres mit Informationen hinsichtlich Umgang mit Corona-Fällen / Regelungen...

Diese Informationen sind auf Anordnung der Bildungsdirektion an Sie weiterzugeben.

Sie können die beiden Schreiben hier downloaden, erhalten Sie aber auch über die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Elternbrief 06 12 2021 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB
ElternInformation Sonderbetreuungszeit W
Adobe Acrobat Dokument 176.9 KB

 

 

03.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

die zweite Lockdown-Woche ist um.

Die Kinder arbeiten daheim/in der Schule so tüchtig an den Wochenplänen…aber ich denke, wir ALLE vermissen den „normalen Schulalltag“.

Leider lässt das Corona-Virus uns nicht zur Ruhe kommen und die Inzidenzen unter Kindern und Jugendlichen sind immer noch sehr hoch…

Über aktuelle Fallzahlen an unserem Standort/in unseren Klassen darf auch weiterhin (Anweisung Rechtsabteilung der Bildungsdirektionen) keine Auskunft erteilt werden, doch die meisten unserer Eltern sind (außerschulisch) gut vernetzt und tauschen sich nötigenfalls privat aus…

 

Zu Ihrer Information: bei entsprechenden Fallzahlen kann die Genehmigung zusätzlicher Maßnahmen (z.B.: vermehrtes Testen) für einzelne Standorte beantragt werden.

 

Auch in der kommenden Woche werden wir alle Kinder, die vor Ort sind, täglich Antigen-testen, um dadurch ein „zusätzliches Sicherheitsnetz zu spannen“. Die Genehmigung durch die Bildungsdirektion ist bereits eingeholt.

 

Eine weitere Info: wegen des Feiertags am Mittwoch, 8.11. (schulfrei), wurde der wöchentliche  PCR-Test ausnahmsweise von den Behörden auf Donnerstag verlegt.

An den übrigen Tagen testen wir per „Nasenbohrer“ 😉.

 

Wann dann die angekündigte zweite wöchentliche PCR-Testung kommen wird, wurde noch nicht mitgeteilt - anscheinend gibt es weiterhin eine Labor-Überlastung in mehreren Bundesländern.

 

 

Halten wir durch – und versuchen wir weiterhin, zusammen das BESTE für unsere Kinder aus dieser sehr speziellen Situation zu machen.

 

Allen Eltern ein schönes und entspanntes zweites Advent-Wochenende und allen Kindern einen besonders erfreulichen Nikolaustag!

 

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

November 2021

30.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie den Info-Folder zur Kinderimpfung Covid19 zum Download (in mehreren Sprachen). Er wurde heute von der Bildungsdirektion Salzburg über die Direktionen ausgesendet - und wird allen Eltern via Klassenlehrerin übermittelt.

 

Beste Grüße,

Sandra Florian

 

Informationsfolder_Eltern_COVID-19-Kinde
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

 

 

29.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

der derzeitigen Pandemie-Situation angepasst (und der Tatsache geschuldet, dass aufgrund der geringen Labor-Kapazitäten nur ein PCR-Test stattfinden kann), testen wir unsere Schulkinder, die in Präsenz vor Ort sind, in dieser Woche täglich mittels Antigen-Test.

Am Dienstag zusätzlich mittels PCR.

Diese Maßnahme wurde durch die Bildungsdirektion genehmigt und soll die Situation im Schulhaus für alle vor Ort sicherer machen.

 

Danke für Ihr Verständnis,

guten Start in die Woche,

Sandra Florian

 

 

26.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

wie bereits mitgeteilt: ab 29.11. wäre vorgesehen, dass 2 PCR-Testungen jede Woche an den Schulen stattfinden.

Leider reichen die Labor-Kapazitäten in Salzburg derzeit dafür noch nicht aus.

Aus diesem Grund werden jene Kinder, die in der Lockdown-Phase in die Schule kommen, auch kommende Woche nur einmal (Dienstag) PCR-getestet.

Wir hoffen, dass in der dritten Lockdown-Woche eine zweifache PCR-Testung erfolgen kann.

 

Danke an Sie ALLE, für Ihre Bemühungen und Ihre Unterstützung in diesen speziellen Zeiten, und für die gute Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen.

 

Trotz der erschwerten Bedingungen haben bereits die meisten KEL- und Elternsprechtags-Gespräche stattfinden können, wenn auch nicht in Präsenz.

 

In „normalen Zeiten“ würden wir jetzt die Adventkranzfeier im Turnsaal für die gesamte Schule vorbereiten. Wir würden das „Lieferinger Schul-Christkindl“ mit Aufführungen und Bastel-Christkindlmarkt organisieren und „Nikoläuse“ ;-)  würden unsere Schulkinder besuchen… Gerade in der nun beginnenden Adventzeit ist es schade um die vielen Gemeinschaftserlebnisse, die uns durch die Pandemie entgehen.

Hoffentlich "wirkt" der Lockdown bald, sodass wir wieder all das durchführen können, was wir Erwachsenen und die Kinder am Schuljahreskreis so schätzen.

Trotzdem – ein schönes, stimmungsvolles erstes Adventwochenende!

Die Kinder werden sich bestimmt über den Schnee freuen - der passt ja gut dazu!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Montag, 22.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

die Bildungsdirektion Salzburg ersucht darum, nochmals darauf hinzuweisen, dass die Schulen GEÖFFNET SIND, für ALLE, die sie benötigen.

Unser Melde-Formular soll uns lediglich bei der Planung vor Ort helfen (Packen der Lernpakete/Organisation der Transportboxen/Covid-Test-Bestellung...), ist aber keinesfalls als "Abschreckung" gedacht.

Wenn Sie es nicht benützen möchten, können Sie natürlich auch der Klassenlehrerin mailen oder per SchoolFox schreiben, ob Ihr Kind fehlen wird oder in die Schule kommt. Wie sonst auch.

 

Sollte sich bei Ihnen etwas ändern (z.B.: beruflich doch unabkömmlich), bitte nicht zögern, gleich der KL schreiben! Via SchoolFox/Mail geht das schnell und problemlos. JEDES Kind kann JEDERZEIT in der Schule lernen!

Bei Kindern, die eigentlich anwesend sein müssten (Formular... bzw. keine schriftliche Entschuldigung), rufen wir natürlich auch weiterhin bei Ihnen an, wenn sie nicht auftauchen sollten. So wie immer!

 

Lernpakete/Material: Die Boxen stehen bei Schönwetter draußen am Schulhof, wenn es regnerisch ist oder regnet, direkt im Windfang/Eingangsbereich - bis 17.00 Uhr. Bitte mit FFP2-Maske eintreten!

 

Bitte weiterhin - bei Corona-Fällen/Absonderung/Quarantäne... der Klassenlehrerin Bescheid geben, da wir die Fälle täglich melden müssen.

 

Hoffen wir, dass die Inzidenzen bei SchülerInnen bald sinken!

 

Ich danke Ihnen für Ihre große Kooperationsbereitschaft!

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

Sonntag, 21.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

es ist mir klar, dass die Anordnungen der Regierung / Bildungsdirektion zu viel Verwirrung geführt haben.

"Die Schulen sind gleichzeitig zu, aber auch offen" - ist in den Medien und von manchen Eltern zu lesen...

Diese Regelungen wurden von uns nicht festgelegt, doch wir müssen sie ausführen.

Und das BESTMÖGLICH.

 

Über das WIE musste jede Schule - innerhalb weniger Stunden (Anordnung kam am Freitag) - autonom für den Standort entscheiden.

Dadurch gibt es unterschiedliche Zugänge und Umsetzungsmöglichkeiten.

 

Die Entscheidung, wie wir den Unterricht organisieren, obliegt mir, als Schulleitung. Ich möchte keine Gruppe (Daheimbleibende/in der Schule Lernende) bevorzugen oder benachteiligen. Es gibt schon genügend Spaltung innerhalb der Gesellschaft. Diese hat bei uns keinen Platz.

 

Darum - zur Erklärung, da mehrfach angefragt wurde:

die Unterrichtsmethode OFFENES LERNEN mittels WOCHENPLAN ist eine gut erprobte und legitimierte - und in diesem Fall jene, die am ehesten allen Kindern, egal ob sie daheim lernen oder in der Schule, gerecht wird.

Aus diesem Grund werden wir in den kommenden Lockdown-Wochen diese Form einsetzen.

 

Diese Unterrichtsform entspricht dem Stundenplan, sowie dem Lehrplan der Volksschule. Der LehrerInnen-Einsatz ist so wie gewohnt (außer Supplierungen), und auch die Unterrichtszeiten sind jene, die laut Stundenplan gültig sind.

 

Somit ist die Schule "offen-zu", wie verordnet - und zwar möglichst so, dass es allen Kindern dabei (gleich) gut geht.

Das steht immer an erster Stelle.

 

Schönen Sonntag noch und

herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

 

19.11.2021 - Stand 15.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

nun sind die ersten Informationen seitens der Bildungsbehörden an die Schulen ergangen.

Hier finden Sie die beiden Elternbriefe (Brief der Bildungsdirektion/Brief der Schule) zum Download. Sie erhalten diese auch über die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

Warum gibt es ein Anmeldeblatt zur "Betreuung"?

Wir haben ein Anmeldeblatt für das Lernen vor Ort / Betreuung bei der WP-Arbeit erstellt, um das Corona-Test-Management besser planen zu können.

Es muss regelmäßig ein "Plus" an Corona-Tests / Reserve-Kontingent bestellt werden, wenn weitere Fälle in der Schule auftreten.

In einem solchen Fall sind, nach derzeitigem Stand, alle Kinder der betroffenen Klasse täglich zu testen (statt 3x wöchentlich). Durch die Anmeldeblätter können wir den Bedarf besser einschätzen, und genug Kontingent an Covid19-Tests für die SchülerInnen vor Ort anschaffen. Danke für Ihr Verständnis!

 

Die Situation ist nicht einfach - und wir wissen, wie viel Ihnen momentan abverlangt wird...

Dennoch hoffen wir, durch möglichst wenige Kinder vor Ort - und dadurch weniger Infektionen am Standort - zum "Brechen der Corona-Welle" beitragen zu können.

Jeder Corona-Fall weniger bringt uns einem Normalbetrieb/normalen Alltag wieder näher!

DANKE jetzt schon für Ihre Bemühungen!

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Elternbrief Lockdown ab 22 November 2021
Adobe Acrobat Dokument 176.2 KB
Schule ab 22.11. - Elternbrief Landesrätin/Bildungsdirektor
Schule_ab_22.11.2021_Elternbrief_Landesr
Adobe Acrobat Dokument 86.6 KB

 

 

18.11.2021 - Stand 18:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

ich habe noch keine weiteren/genaueren Informationen, inwieweit sich das Lockdown-Geschehen tatsächlich auf die Schulen, speziell auf die Volksschulen, auswirken wird.

 

Die wenigen Informationen, die wir haben, sind teils widersprüchlich, bzw. nur den Medien entnommen.

Bund und Land werden sich noch eingehender damit beschäftigen, dann erhalten wir Klarheit, ob wir nur für Betreuungskinder geöffnet bleiben - kombiniert mit Distance Learning, oder ob Unterricht weiterlaufen kann, mit anderen/strengeren Regeln.

Momentan scheint alles noch offen zu sein...

Sobald ich kann, informiere ich Sie! Ganz verlässlich!

 

Trotz allem - einen möglichst ruhigen Abend...

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

18.11.2021 - Stand 16:15 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

gerade findet eine Pressekonferenz mit Hr. Landeshauptmann, Dr. Wilfried Haslauer, statt.

Bisher war nur "herauszuhören", dass ab MONTAG ein Lockdown, auch für die Schulen, kommen wird.

Wann dieser für die Schulen genau beginnt, z.B.: auch, ob es einen "Übergangstag" geben wird, ...wurde nicht erwähnt.

Eine Betreuungsmöglichkeit  soll es jedenfalls geben, doch - da auch Kinder sich derzeit verstärkt anstecken - sollten möglichst wenig Kinder kommen..., laut Hr. Haslauer.

 

Wir warten weiter auf genauere Informationen, um Sie detailiert informieren und alles organisieren zu können. Bevor Ministerium und Bildungsdirektion Anweisungen herausgeben, können/dürfen wir nicht reagieren...

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind morgen ein Sackerl mit, damit es bereits Material (Bücher, Hefte...) für ein eventuelles Distance Learning mit nach Hause nehmen kann. Die LehrerInnen sind bereits am Organisieren von Wochenplänen, Unterlagen, usw..., und fangen schon an, vorzubereiten...

Wir wissen, wie gesagt, nicht, ob es einen "Übergangstag Montag" geben wird - und wie es genau "laufen" soll.

 

Ich melde mich wieder!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

18.11.2021 - Stand 14:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

über die Medien wird bereits verbreitet, dass es einen Lockdown für Salzburg geben wird.

Ob und inwieweit die Schulen davon betroffen sein werden, wissen wir derzeit noch nicht.

Wir haben noch ÜBERHAUPT KEINE Informationen von offizieller Stelle (Bildungsdirektion Sbg./Bundesministerium) erhalten und können deshalb auch noch keine Auskunft geben.

 

Ich halte Sie über die Homepage (und mit Mails/SchoolFox-Nachrichten via KlassenlehrerInnen) am laufenden!

 

Sollte es tatsächlich zu einem Lockdown mit Distance Learning / Betreuung kommen, werden wir auch diesen wieder, so gut wie möglich, für unsere Schulkinder und Sie vorbereiten.

 

Wir hoffen, möglichst BALD Informationen zu erhalten, damit wir mit der konkreten Planung beginnen können.

 

Nicht nur Sie - auch wir - sitzen wieder einmal "auf Nadeln"...

 

Beste Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

 

15.11.2021 - Stand 17:38 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

gerade kam folgende Nachricht vom Bildungsministerium an:

 

 

"Sehr geehrte Frau Direktorin, sehr geehrter Herr Direktor,

 

 wir dürfen Ihnen zur gestrigen Aussendung „Bekanntgaben der Bundesregierung – Wichtige Informationen für den Schulbetrieb – geltend ab morgen Montag, 15.11.2021“ eine Klarstellung zur Maskenpflicht für Schüler/innen übermitteln:

 

 Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Sekundarstufe 2 (auch der Polytechnischen Schulen) tragen während der Sicherheitsphase (bis 27. November) im gesamten Schulgebäude eine FFP2-Maske. Bis zur einschließlich 8. Schulstufe gilt die Verpflichtung zum Tragen eines normalen MNS im Schulgebäude außerhalb der Klassen- und Gruppenräume."

 

 

Was was soll man da noch sagen...

 

Ich hoffe, Sie hatten nicht zu viele Umstände und bedaure das Informationschaos...

 

Es reicht also ein normaler Mund-Nasen-Schutz - weiterhin...laut dieser neuen Meldung.

 

Schönen Abend...

Sandra Florian

 

 

 

15.11.2021

 

Liebe Eltern,

in der Bildungsdirektion wird derzeit noch immer an einer neuen Verordnung für Salzburg gearbeitet, um die Regelungen des Ministeriums umzusetzen.

Im Moment, Stand 17.00 Uhr, kann ich Ihnen noch nichts Neues berichten.

 

Auch wir wurden von der FFP2-Masken-Pflicht für Kinder "kalt erwischt". Damit hatte niemand gerechnet.

Hier hätte man eine viel längere Frist gebraucht, damit solche Masken daheim angeschafft werden können. Wir verstehen gut, dass diese Meldung viel Stress ausgelöst hat.

Leider haben wir kein Depot an der Schule / beim Magistrat...für Kinder-FFP2-Notfall-Masken, aber wir versuchen, morgen nach Möglichkeit "auszuhelfen".

 

Eine liebe Familie hat unserer Schule viele FFP2-Erwachsenen-Masken gespendet, diese können wir nun vorläufig - als Notfallmasken - verwenden... DANKE nochmals dafür!!!

Also: bevor das Kind keine Maske hat, bitte MNS mitgeben!

 

Sobald ich Ihnen weitere Informationen geben kann, schreibe ich wieder!

Bitte bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und die Kinder auf...

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

14.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

jetzt, kurz vor 21.00 Uhr, kam eine erste Information per Mail an die Direktionen...

Für alle österr. Schulen gilt nun - ab morgen - eine neue "Sicherheitsphase" und Stufe 3.

 

Von 15. bis 27.11. wird - wie bisher - 3x wöchentlich getestet.

Ab 29.11. soll es zusätzlich eine ZWEITE PCR-Testung geben, das heißt, 2 Antigentests und zwei PCR-Tests in der Schule, wöchentlich.

 

Ab 15.11.: Veranstaltungen und Kooperationen mit außerschulischen Partnern (z.B.: Workshops, Theater-Besuche...) sind in dieser Sicherheitsphase untersagt. Das bedeutet, wir müssen einige Veranstaltungen leider absagen.

 

Auch nicht mehr erlaubt sind KEL-Gespräche/Sprechtag in Präsenz. Nur noch telefonisch / online...

 

Neu für die Volksschulen ist außerdem die Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken statt MNS-Maske - auch für die Kinder!

Am Sitzplatz in den Klassen dürfen diese abgenommen werden. 

 

Mehr kann ich Ihnen momentan dazu noch nicht schreiben. Details werden morgen bekanntgegeben.

Morgen, 15.11., ist ein "Übergangstag". Sobald wir weitere Infos haben und planen konnten, erhalten Sie eine Information.

 

Herzliche (nächtliche) Grüße,

Sandra Florian

 

 

12.11.2021 - INFORMATIONSSTAND: 12.00 Uhr!

 

Liebe Eltern,

 

heute wurde uns übermittelt, dass die Risikostufe 2 auch nächste Woche beibehalten wird. Zitat aus dem Schreiben an die Schulen:

 

"...Trotz des allgemein starken Infektionsgeschehens im Bundesland Salzburg (risikoadjustierte 7-Tages-Inzidenz vom 1.578 mit nach wie vor stark steigender Tendenz, die Abwasseranalyse zeigt ebenfalls eine stark steigende Tendenz) empfiehlt die Corona-Kommission für das Bundesland Salzburg aufgrund des unterschwelligen Intensivbetten-Belags die Beibehaltung der Risikostufe II...."

 

Alles bleibt also wie bisher, wir testen wie gehabt weiter und achten darauf, uns gegenseitig so gut wie nur möglich zu schützen.

 

Aus gegebenem Anlass: bitte haben Sie Verständnis, dass - aufgrund des strengen Datenschutzes - keine Namen / Sitzpläne / Anzahlen pro Klasse... etwaiger von Corona betroffener SchülerInnen an andere Eltern weitergegeben werden können und dürfen.

Auch Ihnen wäre das - im Fall des Falles - nicht recht. Es hilft auch nicht wirklich weiter.

 

Mittlerweile sind so gut wie alle Schulen von Corona-Fällen betroffen.

 

Wie kann man das eigene Kind am besten schützen?

 

* Indem ALLE darauf achten, sich und ihre Familie bestmöglich zu schützen,

 

* ...indem Schul-Eltern "kränkelnde" Kinder nicht in die Schule schicken, bzw. jederzeit erreichbar sind für eine nötige Abholung,

 

* ...indem Fälle in Familien ganz zeitnah gemeldet werden,

 

* ...und indem wir am Standort die gültigen Corona-Regeln einhalten.

 

Derzeit sind Veranstaltungen, die unsere Schulkinder ja so lieben, (noch) erlaubt. Es werden dazu von uns Risiko-Analysen erstellt, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

 

Auch Elternsprechtag/KEL-Gespräche können (noch) in Präsenz durchgeführt werden, doch hier obliegt die Entscheidung der jeweiligen Klassenlehrerin, die "ihre" jeweiligen Eltern und die Situation in der Klasse genau kennt und gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten abwägen wird, wie es am besten funktionieren kann...

 

3./4. Klassen-Eltern: bitte sehen Sie auf den Schul-Homepages weiterführender Schulen nach, ob Tage der offenen Tür stattfinden, oder nicht, bevor Sie die jeweilige Veranstaltungen mit Ihrem Kind besuchen. Manche Schulen sagen diese - aufgrund des hohen Risikos - ab!

 

 

Hoffen wir auf eine baldige Verbesserung der Lage!

Bleiben Sie gesund,

erholsames Wochenende!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

 

09.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie jetzt schon die Einladung zum Elternsprechtag/zu den KEL-Gesprächen, die Ihnen auch durch die Klassenlehrerin Ihres Kindes zeitnah übermittelt wird.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

Elternbrief 09.11.2021 Elternsprechtag/KEL-Einladung
Elternbrief 09 11 2021 Elternsprechtag u
Adobe Acrobat Dokument 145.6 KB

 

 

05.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

soeben kam die Nachricht, dass die Covid-Schulverordnung in der derzeitigen "Version" auch in der nächsten Woche gültig ist. Es ändert sich also schulisch nichts, auch wenn die Corona-Zahlen derzeit extrem hoch sind!

Sobald es - z.B.: durch neue Beschlüsse der Regierung - in der Schule zu Veränderungen käme, würden wir Sie zeitnah verständigen!

 

Erholsames Wochenende und herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

04.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

hier finden Sie den heutigen Elternbrief zum Download... Sie bekommen ihn auch über die Klassenlehrerin Ihres Kindes (Mail oder SchoolFox).

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

Elternbrief 04 11 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.7 KB

 

 

02.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

Morgen beginnt die Schule wieder. Im Brief vom 27.10. (bitte nach unten scrollen) habe ich Sie bereits über die geänderte Testreihenfolge in dieser Woche, nach den Herbstferien, informiert.

 

Erfreulich für Sie als Eltern ist sicher diese neue Regelung (Zitat aus der 3. Covid19-Maßnahmen-Verordnung):

 

..."Mit dieser Verordnung des Gesundheitsministers wurde u.a. der zeitliche Geltungsbereich des Corona-Testpasses für Schülerinnen und Schüler (Ninja-Pass) verlängert: dieser gilt seit 26.10.2021 in der Woche, in der die Testintervalle gem. § 19 Abs. 1 C-SchVO 2021/22 eingehalten werden, auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche als 3-G-Nachweis (siehe § 1 Abs. 2 Z 4 lit. d i.V.m Abs. 3 COVID-19- Maßnahmenverordnung)."

 

Der Ninja-Pass Ihres Kindes gilt demnach auch am Wochenende als 3-G-Nachweis, wenn das Kind an den schulischen Testtagen getestet wurde. Ein außerschulisches Testen an Samstagen/Sonntagen sollte damit nicht mehr erforderlich sein.

 

Die Risikostufe 2 (wie bereits vor den Herbstferien) bleibt bestehen, trotz der steigenden Zahlen.

Masken in Gängen, Toiletten, etc. werden bitte daher weiterhin gebraucht! Bitte sehen Sie nach, ob Ihr Kind genügend Masken in der Schultasche hat und ergänzen Sie den "Vorrat", wenn nötig.

 

Herzliche Grüße und für Ihr Kind einen guten Start nach den Herbstferien!

Sandra Florian

 

 

 

Oktober 2021

27.10.2021

 

Liebe Eltern,

 

die Herbstferien dauern noch bis einschließlich 02. November 2021.

Sollten bei Ihnen in der Familie Corona-Fälle auftreten, ersuche ich um kurze Nachricht (z.B.: Quarantäne-Bescheid) per Mail. Ich rufe die Mails auch in den Ferien regelmäßig ab und antworte in dringenden Fällen.

 

In der Woche nach den Ferien ist die Test-Reihenfolge (weil Montag und Dienstag schulfrei sind) ausnahmsweise anders:

 

Anordnung der Bildungsdirektion:

Am Mittwoch, 03.11., werden alle Kinder mit dem "Nasenbohrer"-Test getestet, um einen sicheren Schulstart zu gewährleisten.

Am Donnerstag wird PCR-getestet.

 

In den folgenden Wochen wird wieder - wie sonst auch - am Montag Antigen-, am Dienstag PCR- und am Freitag wieder Antigen-getestet.

 

Schulen bleiben - laut Risiko-Matrix (Download weiter unten) auf Stufe 2.

 

Bleiben Sie gesund!

Schöne herbstliche Tage mit Ihrer Familie!

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

18.10.2021

 

Liebe Eltern,

zu Ihrer Information zum Sonderfall "Antikörper vorhanden":

 

Diese Nachricht traf jetzt gerade ein:

...aus der NOVELLE zur Sbg. Covid-19-Schulverordnung 2021/22:

 

"...Ergänzend zum Schulschreiben vom 15.10.2021, Geschäftszahl: 560038/0004-PA-Präs/2021, „Weitergeltung der 1. Salzburger COVID-19-Schulverordnung 2021/22, Information 15.10.2021“ dürfen wir Sie über die noch am selben Tag kundgemachte Novelle zur COVID19-Schulverordnung, 2021/2021, BGBl II Nr. 434/2021, informieren.

Ab sofort gilt ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage ist, als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Wenn Schüler/innen diesen Nachweis vorlegen, sind sie von der derzeit geltenden Testpflicht gem. § 19 Abs 1 C-SchVO 2021/22 befreit.

Eine freiwillige Testteilnahme bleibt jedoch unbenommen. Diese Nachweise können auf Wunsch der Schüler/innen auch im Corona-Testpass aufgenommen werden...".

 

Spezielle Sticker ("Antikörper vorhanden") für den Testpass haben wir noch nicht erhalten. Das wird, der komplizierten, umfangreichen Logistik wegen, vermutlich noch ein wenig dauern. Sobald wir über die Kennzeichnung im Pass informiert wurden, können wir diese durchführen.

 

Falls Sie ein Zertifikat über "neutralisierende Antikörper" bei Ihrem Kind haben: 

  • Bitte informieren Sie Ihre Klassenlehrerin schriftlich.
  • Schreiben Sie ihr, ob Sie eine weitere, freiwillige Testung oder keine Testung an Ihrem Kind wünschen.
  • Mailen Sie ihr das Zertifikat als Scan oder geben Sie es Ihrem Sohn/Ihrer Tochter als Kopie zur Abgabe bei der Klassenlehrerin mit.

Nach 90 Tagen müsste das vom Arzt ausgestellte Zertifikat - wie oben beschrieben - erneuert und nochmals abgegeben werden.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

15.10.2021

 

Liebe Eltern!

 

Heute kam eine Information bezüglich Weitergeltung der Covid19-Schulverordnung.

Weil die Inzidenzzahlen in Salzburg, speziell an Schulen, innerhalb weniger Tage extrem gestiegen sind, ist man sehr besorgt:

 

Zitat:

"...Aufgrund des allgemeinen Infektionsgeschehens im Bundesland Salzburg (risikoadjustierte 7- Tages-Inzidenz von 223,8 mit stark steigender Tendenz; 23 Schulen mit Clusterfällen und 17,6% Betroffenheit aller Schulen) empfiehlt die Corona-Kommission für das Bundesland Salzburg in ihrer Sitzung am 14.10.2021 die Beibehaltung der bereits verordneten Risikostufe II. Das bedeutet, dass sich für die Risikoeinstufung für die Schulstandorte im Bundesland Salzburg keine Änderung ergibt. Das schon bekannte Testregime (2mal Antigen-Test und 1mal PCR-Test) gilt daher weiterhin. Novelle der C-SchVO 2021/22: Die mit Schulschreiben vom 08.10.2021, GZ 560038/0003-PAPräs/2021, angekündigte Novelle der C-SchVO 2021/22 (u. a. Anerkennung der neutralisierenden Antikörper gem. § 4 Z 4) ist bislang leider noch nicht kundgemacht worden..."

 

Für uns bedeutet das: wir testen weiter wie bisher - und - auch wie bisher - Atteste über neutralisierende Antikörper ersetzen die Testungen NICHT. Diesbezüglich gab es Anfragen...

 

Bitte achten Sie verstärkt darauf, dass Ihr Kind, wenn es sich schlecht fühlt, und mehrere Symptome hat, mit Fieber womöglich noch dazu, nicht krank in die Schule kommt!

Informieren Sie uns bitte, falls es positive Fälle in Ihrem engen familiären Umfeld geben sollte.

 

Wir ALLE wünschen uns, dass die Schulen geöffnet bleiben können!

Helfen wir bitte zusammen, um dieses Ziel zu erreichen! "Vorsicht ist besser als Nachsicht"!

 

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

 

08.10.2021

 

Liebe Eltern,

 

im Schulforum, das gestern tagte, wurde der 25. Oktober 2021 als schulautonom freier Tag festgelegt.

Weitere Termine finden Sie unter Kalender/Termine auf unserer Seite.

Außerdem wurde beschlossen, die zweite Sammlung in diesem Schuljahr dem Verein der Freunde der Kinder- und Jugendpsychiatrie zukommen zu lassen.

Spenden nehmen die Klassenlehrerinnen gern entgegen!

 

Besten Dank!

 

Schönes Wochenende und herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

01.10.2021

 

Liebe Eltern,

 

heute ergingen die Informationen zur Risikostufe 2, gültig ab Montag, 4.10., an Sie.

Hier finden Sie diese nochmals zum Download. Die gesamte Risikostufen-Matrix des Ministeriums für alle Stufen finden Sie unter dem Elternbrief vom 26.09., wenn Sie nach unten scrollen!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

1.C-Schul-Verordnung_Salzburg_04.10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.0 KB
Elternbrief Corona Risikostufe 2 und El
Adobe Acrobat Dokument 153.3 KB

September 2021

30.09.2021

 

Liebe Eltern!

 

Die PCR-Testungen letzte Woche und vorgestern haben gut "funktioniert" - und das Labor konnte rechtzeitig, vor 07 Uhr in der Früh an die Schulleitungen rückmelden.

 

Bitte achten Sie darauf, am Mittwoch in der Früh immer telefonisch erreichbar zu sein, falls es einmal einen positiven Fall geben sollte. Wir würden Sie dann unverzüglich kontaktieren!

Bis jetzt hatten wir aber Glück! :-)

 

Zu Ihrer Information:

der 7. Jänner 2022 wurde für schulfrei erklärt.

Das Schreiben dazu finden Sie hier unten - und erhalten es von der Klassenlehrerin.

 

Herzliche Grüßé,

Sandra Florian

 

VO-Schulfreierklärung_7._Jänner_2022_APS
Adobe Acrobat Dokument 237.8 KB

 

 

26.09.2021

 

Liebe Eltern!

 

Morgen beginnt die dritte Schulwoche - und wir nähern uns dem Ende der sogenannten "Sicherheitsphase".

Wer jetzt schon wissen möchte, wie es danach weitergehen wird, kann sich hier die Risiko-Matrix des Ministeriums ansehen, in der erklärt wird, welche Abläufe für die Schulen geplant sind. Diese ist weiter unten als pdf eingefügt.

 

2. und 4. Klassen-Eltern können Ihre Kinder zu Impfungen in der Schule anmelden:

2. Klassen REPEVAX Diphterie-, Tetanus-, Pertussis-, Poliomyelitis-Impfstoff

4. Klassen GARDASIL 9-valenter Humaner Papillomvirus-Impfstoff.

Informationen dazu, sowie Anmeldebögen erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

Falls Sie Fragen zu den Impfstoffen haben, erkundigen Sie sich bitte beim Kinderarzt Ihres Vertrauens.

Die Anmeldungen müssen - wenn Sie eine Impfung Ihres Kindes in der Schule durchführen lassen möchten - bei der Klassenlehrerin abgegeben werden. Die Impftermine werden über das Gesundheitsamt koodiniert und den Schulen mitgeteilt. Das kann noch ein wenig dauern... Sie würden rechtzeitig vor dem Termin informiert.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

risikostufen_matrix-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.3 KB

 

 

20.09.2021

 

Liebe Eltern!

 

Nachdem wir bei der ersten PCR-Test-Runde (letzten Dienstag) die Ergebnisse leider nicht rechtzeitig vom Labor erhalten haben, wurde "sicherheitshalber" eine zusätzliche Antigen-Testung gleich in der Früh durchgeführt.

Wir hoffen, dass das diese Woche schon besser klappen wird!

Die Kinder sind sehr bemüht und machen bei den Testungen toll mit! Sie können sehr stolz auf Ihre Kleinen sein! Danke auch für Ihre Unterstützung!

 

Bitte beachten Sie - unter Kalender/Termine - die schulfreien Tage und Ferien! z.B.: der Rupertitag (Hl. Rupert 24.09.) ist schulfrei, Herbstferien-Termine, usw.

 

Wir hoffen auf fallende Coronazahlen und einen schönen Herbst mit unseren SchülerInnen!

Sandra Florian

 

 

14.09.2021

 

Liebe Eltern!

 

Die ersten Antigen- und PCR-Testungen haben wir geschafft. Am ersten Schultag gab es für unsere VSK- und 1a/1b-Kinder eine Mini-Teststraße im Turnsaal, die Größeren testeten sich schon bei ihrer Klassenlehrerin.

Danke, dass alle Eltern, die ihre Kinder begleitet haben, die 3G-Regel akzeptiert und Masken getragen, sowie Geduld und Verständnis bewiesen haben. Es hat sehr gut geklappt, wenn es auch eine Weile gedauert hat, bis über 60 Kinder "dran" waren! :-)

Wir hoffen, dass wir möglichst wenige "Fälle" an der Schule haben - und durchgängig für alle Kinder Präsenzunterricht halten dürfen.

Den Schulen wird im ersten Semester wieder ein Kontingent an Förderstunden (Kleingruppen oder integrative Förderung) zur Verfügung gestellt, das wir schulintern nützen werden, um Kinder zu unterstützen, die mehr Hilfe brauchen.

 

 

Eine Bitte - aus gegebenem Anlass:

 

Wenden Sie sich bitte immer - mit allen Anliegen - ZUERST ausschließlich an die Klassenlehrerin. Sie ist Ihr ERSTER Ansprechpartner! Da bei mir momentan täglich Mails und Anrufe von ca. 50 Elternteilen "eintrudeln", möchte ich darauf gesondert hinweisen. Bitte immer - zuerst die Klassenlehrerin kontaktieren.

Oft KANN ich Ihnen gar nicht weiterhelfen, selbst, wenn ich es wollte! Ganz einfach, weil ich nicht in der Klasse bin...und daher zum Beispiel nicht weiß, was die Klasse X heute als Hausübung aufbekommen hat, ob "Hansi" seine Jause aufgegessen hat, oder "Mavie" ihr Buch im Bankfach wiedergefunden hat... Die Lehrerin WEISS das aber...

Dankeschön!

 

Der Stundenplan ist fertig und wird morgen ausgeteilt. Sollte es noch zu Änderungen kommen, werden Sie natürlich verständigt.

Bitte beachten Sie: An- und Abmeldungen zum /vom Religionsunterricht sind nur in der ersten Schulwoche (bis 17.9.) möglich. Im Elternservice finden Sie unter "Religionsunterricht" weitere Infos und Formulare zum Download.

Für die dritten und vierten Klassen gibt es heuer wieder Unverbindliche Übungen (Digitale Grundbildung / Maschineschreiben), für die Sie Ihre Kinder (bis spätestens 22.9.) anmelden können. Ob Ihr Kind aufgenommen werden konnte, erfahren Sie am Freitag, 24.9., voraussichtlich. Die Anmelde-Formulare erhält Ihr Kind von der Klassenlehrerin.

 

Weitere Informationen finden Sie unter "Wichtiges zu Schulbeginn"...

 

Eine schöne weitere Schulwoche - und - bleiben Sie gesund!

Sandra Florian

 

Ferien-Elternbriefe - August / September 2021

07.09.2021

 

Liebe Eltern!

 

Wir bereiten bereits alles für den Schulbeginn vor und freuen uns auf den Start!

 

Von der Klassenlehrerin Ihres Kindes haben Sie per Post/Mail/SchoolFox alle wichtigen Infos erhalten. Die Elternbriefe aus der Direktion - einer für VSK, 1a, 1b und einer für 2., 3., 4. Klassen finden Sie hier nochmals zum Download. Außerdem können Sie die drei Covid19-Test-Anleitungen anklicken, sowie die Einverständniserklärung herunterladen...

 

Zum Einsatz kommen in diesem Schuljahr:

VSK, 1. + 2. Klassen: Antigentest LEPU, sowie PCR-Test "Alles spült"

3. + 4. Klassen: Antigentest FLOWFLEX, sowie PCR-Test "Alles spült".

 

 

Als Testrhythmus wurde von der Bildungsdirektion nun für Salzburg folgender Modus festgelegt:

 

Jeden Montag - jeweils ein Antigentest.

Jeden Dienstag - jeweils ein PCR-Test,

jeden Freitag - jeweils ein Antigentest.

 

An den übrigen Tagen wird nicht getestet, da die jeweiligen Tests "Gültigkeit" haben... Auf diese Weise soll der Schulstart möglichst sicher werden!

 

Unsere Jüngsten (VSK, 1a, 1b) werden am ersten Schultag mittels "Mini-Teststraße" im Turnsaal getestet - in Anwesenheit von jeweils einer Bezugsperson (3G-Regel, Maske!).

Die älteren SchülerInnen führen die Tests mit ihren Klassenlehrerinnen - wie schon gewohnt - in der Klasse durch.

 

Wir werden das - gemeinsam - bestimmt gut schaffen, wenn wir alle zusammenhalten und so gut zusammenarbeiten wie in den vergangenen Corona-Monaten!

 

Trotz der vielen Regelungen - einen guten Start ins neue Schuljahr!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

 

Anleitung FLOWFLEX-Test für 3. + 4. Klassen
selbsttest_flowflex_anleitung_oh (5)-1.p
Adobe Acrobat Dokument 784.7 KB
Anleitung LEPU-Test für VSK, 1. + 2. Klassen
Antigen Schnelltest LEPU Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 992.7 KB
Anleitung PCR-Test "Alles spült"
allesspuelt_anleitung (3).pdf
Adobe Acrobat Dokument 322.8 KB
Einverständniserklärung Antigen- und PCR-Testung
Einverständniserklärung Antigen- und PCR
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB
Elternbrief für 2., 3., 4. Klassen
Elternbrief zum Schulstart 2021 22 für 2
Adobe Acrobat Dokument 142.9 KB
Elternbrief für VSK, 1a, 1b
Elternbrief zum Schulstart 2021 22 für V
Adobe Acrobat Dokument 150.6 KB
Elternbrief HBM Faßmann
Gemeinsamer Elternbrief HBM_Vertreter El
Adobe Acrobat Dokument 86.1 KB

 

 

 

31.08.2021

 

Liebe Eltern!

 

Hr. BM Faßmann hat die neuen Corona-Regelungen für die Schulen bekanntgegeben. Nun laufen an unserer Schule die Planungen für unseren Standort an.

Sie werden rechtzeitig vor Schulbeginn per Mail noch genau informiert, sobald wir alle Informationen dazu haben!

 

Fix ist - bereits am ersten Schultag wird getestet... Derzeit wird seitens Ministerium / Bildungsdirektion noch über den zeitlichen Ablauf bzw. die Test-Tage diskutiert. Fest steht, dass es zwei Antigentests ("Nasenbohrer-Tests") pro Woche - und einen PCR-Test ("Spül-Test") pro Woche geben wird.

 

Sie finden hier, wenn Sie hinunterscrollen, Links des Ministeriums, unter denen Sie sich jetzt schon ansehen können, wie diese Tests genau durchgeführt werden.

 

Die 2., 3. und 4. Klassen testen am ersten Schultag (Treffpunkt 07.45 Uhr am Hof) - wie sie es bereits gewohnt sind - mit der Klassenlehrerin in der Klasse.

 

Die VSK und die ersten Klassen kommen erst um 08.15 Uhr und bekommen eine gesonderte Information über den Ablauf am ersten Schultag - per Mail. Hier bereiten wir eine "Mini-Teststraße" vor!

 

Wichtig ist: "3G" gilt nun auch für Erziehungsberechtigte, als "schulfremde" Personen. Wir müssen bei jedem Erwachsenen, der das Schulhaus betreten will, eine 3G-Kontrolle durchführen, damit z.B.: ein Elternabend / ein päd. Gespräch stattfinden kann. Kein Erwachsener darf das Schulhaus ohne Terminvereinbarung betreten. Bei der Kontrolle gilt: Vorlage Zertifikat von einer befugten Stelle (z.B.: Impfpass / App / Ausdruck Testung / Bescheid "genesen"....von Teststraße / Arzt / Apotheke)  - und verpflichtendes Tragen einer MNS-Maske. Wir ersuchen jetzt schon um Verständnis!

 

Sie erhalten, spätestens in der letzten Ferienwoche, genaue Informationen.

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian

 

 

09.08.2021

 

Liebe Eltern,

 

die Elternbriefe / Formulare zum Download...des vergangenen Schuljahres finden Sie derzeit noch im Archiv Elternbriefe (siehe Menü).

 

Vorab-Informationen zur Situation im Herbst finden Sie unter folgendem Link der Bundesregierung:

 

 www.sichereschule.at

 

Sobald wir konkrete Informationen erhalten haben, und planen konnten, werden Sie informiert.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben weiterhin schöne Sommertage!

 

Herzliche Grüße,

Sandra Florian